Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
 
 


 
Blog vom Alpengasthof Enzingerboden

Margreth's Kräuterküche

Produkte & Preise



Prospekt als pdf zum Downloaden

Prospekt als
pdf zum Downloaden

 
 
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
UNSER ENZINGERBODEN ERZÄHLT ...


Der Enzingerboden und seine Menschen sind authentisch, er will Ihnen ein kleines Stück Alltag näherbringen – erzählerisch, aber mit viel Inhalt ...


Hier kommt geballte Kraft zur Stärkung des Immunsystems!

Altweibersommer! Glasklare und frische Tage, der Himmel von einem so magischen, tiefen Blau, das uns tief durchatmen und die Seele jubeln lässt. Überall wird geerntet und langsam kündigt sich auch der wunderbare Farbenrausch des Herbstes an. Es ist, neben vielen anderen gesunden Früchten, die Zeit der leuchtend orangen Vogelbeere, die ich Euch diesmal besonders ans Herz legen möchte.

Viele von Euch kennen sie: Die Eberesche, ein graziöser, anspruchsloser Baum, den man in den Alleen der Städte ebenso treffen kann wie bei uns in den Bergen. Im Herbst schenkt uns der Baum aus der Familie der Rosengewächse seine kraftspendenden Früchte, die bei näherer Betrachtung wie kleine Äpfelchen aussehen. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass die Früchte giftig sind. Nein, nein, nein! Tatsächlich schenken sie höchst konzentrierte Kraft, überhaupt uns Frauen! Nur roh sind sie nicht so gut genießbar, weil sie Parasorbinsäure enthalten, ein Stoff, der zur Übelkeit führen kann. Gekocht oder getrocknet, wandelt sich diese Parasorbinsäure jedoch in die gut verträgliche Sorbinsäure um – bekannt vor allem als wertvoller Zuckerersatz für Diabetiker. 100 Gramm Beeren enthalten bis zu 100 mg Vitamin C – das ist ein höherer Gehalt an Vitamin C als in Zitronen. Deshalb wird die Vogelbeere manchmal auch "Zitrone des Nordens" oder "Alpenginseng" genannt. Es ist jedenfalls kein Zufall, dass der Baum von unseren keltischen Vorfahren als "Baum des Lebens" verehrt wurde, dem sie die Macht zusprachen, über die Dunkelheit des Winters und all seine Dämonen zu siegen!

Tatsächlich gehört der Genuss von Vogelbeeren und anderen wilden Herbstbeeren (z.B. Preiselbeeren, Hagebutten, Heidelbeeren) zu den besten Möglichkeiten, wie wir uns körperlich und seelisch auf Herbst und Winter vorbereiten und unser Immunsystem stärken können.

 

Vogelbeere

 

Unsere Haus-Eberesche ist dieses Jahr besonders reich an Früchten! Das freut nicht nur die Vögel, die die Beeren lieben, sondern auch mich und unsere Gäste, die ich mit Produkten rund um die Vogelbeere verwöhne! Der wertvolle Schnaps, der aus den Beeren destilliert wird, wird in unserer Gegend übrigens auch "Weiberleit-Schnaps" genannt: Als Hinweis darauf, dass er für Frauen – in Maßen genossen – eine wohltuende, menstruationsregulierende Wirkung entfaltet.

 

Tipps aus Margreths Hexenküche:
Von süßen Früchtchen, Musen und Marmeladen – zum kulinarischen Einstieg ein Vogelbeer-Birnen-Mus!

 

Vogelbeer Birnen Mus

Das Vogelbeeren-Birnen-Mus hilft bei Appetitlosigkeit und Magenverstimmung, pflegt die Darmflora und wirkt unterstützend bei Darm- und Pilzerkrankungen. Ferner eignet es sich als Zugabe zu Wildgerichten und Käse – auch als kulinarisch-kreative Alternative zur traditionellen Preiselbeermarmelade zu verwenden!

Zutaten:

  • 1/2 kg Vogelbeeren
  • 1/2 Birnen oder Äpfel
  • 1/2 kg Zucker oder Gelierzucker
  • Vanillezucker
  • Zimtstange, Ingwerwurzel oder Kardamon

So wird's gemacht:
Geraspelte Birnen (wahlweise Äpfel) und Vogelbeeren mit ein wenig Wasser weich kochen und passieren Zimtstange, wer mag auch Kardamon, Vanillezucker sowie Zucker (1:2) hinzufügen und nochmals 10 bis 15 Minuten bei niederer Hitze leicht köcheln lassen. Wer mag, kann gegen Ende des Vorgangs noch ein wenig frischen, kleingehackten Ingwer dazugeben und köchelt diesen noch ein bis zwei Minuten mit. Die Zugabe des Ingwers erhöht den wärmenden Charakter des Gerichts und schmeckt zudem köstlich!

Noch heiß in saubere Gläser abfüllen. Das Mus ist bei Lagerung im kühlen Keller etwa ein Jahr haltbar.

P.S.: Das Vogelbeeren-Mus schmeckt übrigens auch mit Äpfeln wunderbar!

 

Mein großer Liebling unter den Marmeladen:
Die "Vogelbeer-Pflaume"

 

Das Vitamin C der Eberesche wird von sogenannten Biophenolen umhüllt, die dafür sorgen, dass das Vitamin C sogar den Marmeladenkochgang unbeschadet überstehen kann! Dabei schenkt die Marmelade nicht nur selbst Vitamin C, sondern erhöht auch die Aufnahmefähigkeit des Körpers für dieses so wichtige Vitamin! Je nach Standort der Eberesche, schmecken die Früchte von nussig bis bitter! Daher empfiehlt es sich auch, die Vogelbeere mit anderen Früchten zu kombinieren. Das Fruchtverhältnnis kann dementsprechend auch variiert werden – wer es bitterer mag, erhöht einfach den Anteil der Vogelbeeren! Diese Kombinationen sind jedenfalls nicht nur äußerst wohlschmeckend, sondern tun Körper und Seele gut!

 

Vogelbeer-Pflaume Marmelade

Zutaten:

  • 1/4 kg frische Vogelbeeren
  • 3/4 kg Zwetschgen (Pflaumen)
  • Gelierzucker – wer das Süße liebt im Verhältnis 1:1, wer es gern weniger süß hat, im Verhältnis 1:2

Zubereitung:
Vogelbeeren weichkochen, durch ein Sieb passieren und den musigen Saft auffangen. Zwetschken je nach Vorliebe zerkleinern, passieren oder mit dem Mixstab pürieren und zu dem Vogelbeerenmus hinzufügen. Früchte gemeinsam mit dem Gelierzucker mischen und 6 - 8 min. kochen, Gelierprobe machen und in saubere Gläser abfüllen!

 

Vogelbeer Marmelade

 

Die allereinfachste Konservierung von Vogelbeeren ist freilich das Trocknen. Die getrockneten Beeren versorgen den Körper ebenfalls mit Vitamin C und schützten vor Erkältungskrankheiten. In der Volksmedizin wird das Kauen der Vogelbeeren auch bei Rheuma und Gicht empfohlen. Außerdem helfen sie – ähnlich den getrockneten Heidelbeeren – auch bei Durchfall.

 

Vogelbeere Wer also vor dem kalten, blassen Winter noch leuchtend feurige Herbstfarben unserer Kräuteralm tanken und ihre grandios-gesunden Früchte aus meiner Hexenküche genießen will:

Hereinspazierzt und herzlich willkommen, wir freuen uns über euren Besuch, wir haben noch bis 17. September geöffnet!
In der Zwischenzeit liebe Grüße vom Enzingerboden und angenehme Tage!

Eure Margreth


Geschichten müssen unter die Leute - gemäß diesem Motto können Sie gerne diese Geschichte an Ihre Freunde oder Bekannte weiterleiten!
Nutzen Sie unsere Facebook und Google Plus Buttons am Seitenende.

 

» Zurück zur Blog-Übersichtsseite »

» Zurück zur Homeseite »

Unverbindliche Anfrage


 

 

 

 

 

 

 


Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck






Facebook Google Plus Twitter
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
Konzept & Design by Werbeagentur Algo