Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
 
 


 
Margarethas Kräuterwelt
Produkte & Preise



Prospekt als pdf zum Downloaden

Prospekt als
pdf zum Downloaden

 
 
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
UNSER ENZINGERBODEN ERZÄHLT ...
Unser Enzingerboden erzählt


Der Enzingerboden und seine Menschen sind authentisch, er will Ihnen ein kleines Stück Alltag näherbringen – erzählerisch, aber mit viel Inhalt ...


Erinnerungen aus Kindheitstagen

Nikolaus und Krampus

Sie kennen die schwarzen zotteligen Gestalten, die zur Nikolauszeit durch die Gegend tanzen? Bei uns im Pinzgau nennt man die furchteinflößenden Kerle Krampus. Er trägt einen Korb am Rücken, um darin "böse" Kinder hineinzustecken. Heute kann ich darüber lachen, aber als Kind hatte ich eine Riesenangst. Ein Kettenrasseln hab ich gehört, just in dem Moment, als meine Mutter im Stall Milch holte, ich versteckte mich in der winzigen Ecke unter unserer Ecktischbank. Rudi ging es ähnlich, er stülpte sich einen Wäschekorb über und packte noch Leintücher drauf! Er fand uns nicht, der Krampus. Es klopfte an der Tür und der Nikolaus kam herein, ich kroch aus meinem Versteck. Der Nikolaus las aus dem großen Buch unsere Missetaten, wir mussten einen "Vater unser" beten und dann gab es für jedes Kind ein Sackerl mit Nüssen, Äpfel und Schokolade. Die Freude war groß und wir nahmen uns in dem Augenblick vor, wieder ganz "brav" zu sein.

Adventkranz

Auf dem Holzherd qualmte der Weihrauch und weihnachtliche Musik drang durch die Stube. Aus einem festen, zum Kreis gewundenen Ast und aus genau eine Handfläche lang zugeschnittenen Tannenzweigen, banden wir den Adventkranz. Im Wald sammelten wir Zapfen, Moose und den grauen Baumbart, das wurde in den Kranz eingearbeitet. Vier schöne Kerzen drauf, dazu passende Maschen und fertig war unser Adventkranz. Der wurde am 1. Adventsamstag in der Kirche geweiht.

Kekse backen - oh du Fröhliche ...

Schon als Kind habe ich gerne mit meiner Mutter gebacken. Die Kekse wurden jedoch bis Weihnachten verwahrt, und das Warten bis dahin war eine schier endlose Zeit. Die Kekse schmecken halt vor Weihnachten viel besser. Ich backe immer viele verschiedene Sorten, jedes Jahr probiere ich was Neues aus. Manches meiner Weihnachtsleckereien werden in vier Arbeitsgängen verziert, die Marmeladefülle, der Marzipanbelag, der Schokoüberzug und als Krönung eine Pistazie. Viel Aufwand für das süße Naschwerk, der sich aber lohnt.

Nüsse für Vaters Kletzenbrot

Obst und Nüsse mit vollmundigem Geschmack, umhüllt von festem Brotteig – das ergibt unser traditionelles Kletzenbrot. Wer einmal das Aroma von Feigen, Rosinen, Nüssen, Kletzen und Dörrpflaumen, Zimt und Nelken im Gaumen genießt, bleibt immer Liebhaber dieses nahrhaften Früchtegewürzbrotes. Eine extra Portion Haselnüsse gab meine Mutter stets, dem Vater zuliebe, in die Teigfülle hinein. Es sollte aus jeder Brotscheibe eine Nuss lachen! Das behalte ich noch heute bei. Dieses Jahr wurde das Kletzenbrot ein Traum! Gerade mal ausgekühlt haben wir es zum Kaffee genossen.

 

Weihnachtszeit am Enzingerboden

 

Für alle Backfreunde habe ich ein schnelles Lebkuchenrezept, das man auf verschiedene Arten verarbeiten kann.

Lebkuchen

  • 600 g Roggenmehl
  • 250 g feinen Rohrzucker
  • 200 g Honig
  • 3 ganze Eier
  • 3/4 Pkg. Lebkuchengewürz
  • 1 Pkg. Vanillinzucker
  • Zitronen- oder Orangenschale unbehandelt
  • einen Schuss Rum
  • 1 Esslöffel Natron, eine Prise Salz
  • Für den Lebkuchen auf dem Blech: Milch dazugeben, bis der Teig streichfähig ist
  • Für den Belag: rote Johannesbeer Marmelade und ca. 200 g Marzipan und Schokolade Kuvertüre

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben, vermischen, 5 min. an einem warmen Ort stehen lassen. Inzwischen ein Bachblech (40x30 cm) mit Butter ausstreichen mit Mehl oder Brösel bestauben. Teig drauf streichen, Teigspachtel mit Wasser befeuchten, der Teig lässt sich dann besser verteilen. Das Backrohr auf ca. 170 Grad vorheizen und ca. 12 - 15 min. backen.
Lebkuchen in der Mitte und waagrecht auseinander schneiden mit Marmelade bestreichen, Marzipan auf Staubzucker ausrollen, drauflegen, mit der zweiten Hälfte vom Lebkuchen abdecken, in kleine Würfel schneiden und mit Schokoladenglasur überziehen. Eventuell in Kokosflocken wälzen. Fertig.
Wer Lebkuchenkekse ausstechen möchte, Zutaten nach Rezept, nur weniger Milch nehmen. Teig ausrollen und ausstechen, mit etwas Milch bestreichen, und bei gleicher Hitze aber ca. 12 min. backen.

Tipp: Man kann statt Roggenmehl, Vollkornroggenmehl verwenden, oder mischen z.B. 200 g Dinkelmehl und 400 g Roggenmehl, wenn alles aus Vollkorn gemacht wird, braucht´s etwas mehr Flüssigkeit.
Ich mache diesen Lebkuchen immer aufs Blech, es geht sehr schnell und der Lebkuchen ist schön weich. Er kann auch in größere Stücke geschnitten werden und z.B. mit Butter gegessen werden.

Weitere Keksrezepte findet Ihr unter www.enzingerboden.at/keksrezepte-kekse.html

 

Wir wünschen Euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr, mit viel Gesundheit, Glück und Freude!

Herzlichst Margreth und Rudi Vötter

 

Geschichten müssen unter die Leute - gemäß diesem Motto können Sie gerne diese Geschichte an Ihre Freunde oder Bekannte weiterleiten!
Nutzen Sie unsere Facebook und Google Plus Buttons am Seitenende.

 

» Zurück zur Blog-Übersichtsseite »

» Zurück zur Homeseite »

Unverbindliche Anfrage


 

 

 

 

 

 

 


Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck






Facebook Google Plus Twitter
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub
Alpengasthof Enzingerboden, Uttendorf, Urlaub mit Hund, Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub Konzept & Design by Werbeagentur Algo Alpengasthof Enzingerboden